Sirenengesang

Gefühlshymnen – Wogende Emotionen

Gespräch mit Frau Sonne

Klein Mireille: Frau Sonnenschein…

Frau Sonne: Ja, was ist denn, meine Liebe?

Klein Mireille: Ehm…Herr Regen wollte, dass ich sie lieb von ihm grüße.

Frau Sonne: Na, das ist ja nett von ihm. Und von dir auch, meine Kleine.

Klein Mireille: Eh…

Frau Sonne: Hast du noch etwas auf dem Herzen?

Klein Mireille: Nun ja…Frau Sonne…Sie sind so hell…Da kann ich ihnen gar nicht ins Gesicht sehen…

Frau Sonne: Möchtest du das denn?

Klein Mireille: Aber ja doch! Alle sagen sie wie schön sie sind. Da möchte ich sie auch richtig sehen, aber…meine Augen. Jedes Mal, wenn ich es versuche, dann tun sie so furchtbar weh und ich muss wieder auf den Boden starren.

Frau Sonne: Es geht aber nicht nur dir so. So ergeht es allen Menschen.

Klein Mireille: Aber warum denn? Ich möchte sie so gerne sehen.

Frau Sonne: Aber, aber, du siehst mich doch jeden Tag in diesem großen blauen Himmel. Und ich muss ja so hell scheinen.

Klein Mireille: Wieso?

Frau Sonne: Ich muss für jeden scheinen. So hell, dass jeder Mensch mein Licht empfangen kann. Ich führe sie, damit sie den Weg nicht verlieren. Deshalb muss ich auch viel, viel heller scheinen als ihr Menschen.

Klein Mireille: Wir scheinen? Wie sie, Frau Sonne?

Frau Sonne: Ihr scheint, doch schwächer als ich. Hier, genau hier, in euren Herzen, da scheint ihr.

Klein Mireille: Was? Aber da ist doch gar kein Licht! Sie leuchten doch so sehr.

Frau Sonne: Na, na, na, bei dir sieht man das auch nicht, kleine Maus. Jedenfalls könnt ihr Menschen es nicht sehen. Ich…sehe den Schein in euren Herzen und…weißt du…bei kleinen Kindern wie dir, leuchtet das Herz besonders stark.

Klein Mireille: Wieso bei kleinen Kindern?

Frau Sonne: Weil ihr noch am unberührtesten seid. Euch hat „Herr Leben“ noch kaum gestreift.

Klein Mireille: Herr Leben?

Frau Sonne: Ja, Herr Leben. Er kann ein ganz übler Zeitgenosse sein.

Klein Mireille: Ein Bösewicht?

Frau Sonne: Nein, nein, nein. Er meint es nicht schlecht mit euch. Er selbst ist sehr verwirrt und hat so vieles im Kopf. Wie Herr Regen und ich wünscht er euch allerdings auch nur das beste. Weißt du…nicht jeder, der Schmerz zufügt, meint es böse. Ja…einige leiden selbst am meisten darunter, wenn sie andere verletzen…

Klein Mireille: Frau Sonne…Haben sie sich verletzt?

Frau Sonne: Wieso fragst du?

Klein Mireille: Sie sahen so…traurig aus. Als ob sie gleich weinen würden. Soll ich Herrn Regen für sie holen? Er meinte, man fühlt sich besser, wenn er mit einem weint.

Frau Sonne: So, so, so, hat er das gesagt. Das passt zu ihm, aber nein, das brauchst du nicht, Liebes. Ich habe nur wieder einmal hinabgesehen. Ich hoffe, mein Licht hilft den armen verirrten Seelen, den Pfad zu finden.

Klein Mireille: Aber das ist doch sehr anstrengend für sie.

Frau Sonne: Etwas, ja…Ich muss mich aber nur ein wenig ausruhen, dann geht es wieder. Herr Regen und die Herren und Frauen Wolke verhelfen mir meist zu etwas Schlaf. Deswegen…sorge dich nicht um mich, Liebes.

Klein Mireille: Aber…kann ich denn nicht mit ihnen scheinen, damit sie etwas schlafen können?

Frau Sonne: Liebe, kleine Seele, ich bitte sogar darum. Lasse dein Licht nicht verlöschen, nicht wie manch andere. Es ist ein sehr kostbares Gut, das „Er“ allen Menschen gab.

Klein Mireille: Wer ist denn „er“?

Frau Sonne: Warte nur ab und du wirst es selbst herausfinden. Aber ich möchte dir noch etwas anderes sagen…Herr Regen sagte mir einmal, du weinst nicht gerne. Das stimmt doch, oder?

Klein Mireille: Ja, denn dann fühle ich mich immer so…schwach und ich mache anderen nur Sorgen damit. Auch Herrn Regen. Er schimpft nie mit mir, obwohl es doch sehr anstrengend sein muss mit mir…

Frau Sonne: Ach, mach dir da mal keine Sorgen. Er stürzt sich nur zu gerne in alle möglichen Probleme. Und weißt du…es ist nicht schlecht, stark sein zu wollen, aber…weine ruhig, wenn du weinen musst. Nur im Gegenzug dazu lächle für uns, wenn du dich ausgeweint hast.

Klein Mireille: Lächeln?

Frau Sonne: Sei eine kleine Sonne. Strahle und stürz dich erneut ins Leben. Keine Sorge, Herr Regen und ich werden dich begleiten. Lass uns gemeinsam strahlen.

Klein Mireille: Gemeinsam strahlen….Ich…Ich werde mein Bestes geben!

Gespräch mit Herrn Regen

Klein Mireille: Was machen sie denn da, Herr Regen?

Herr Regen: Was denkst du denn, was ich tue?

Klein Mireille: Aus den Wolken fallen?

Herr Regen: Hahaha. Nicht so ganz, meine Liebe.

Klein Mireille: Was denn sonst?

Herr Regen: Ich springe aus den Wolken.

Klein Mireille: Ja, wieso das denn? Das ist doch gefährlich.

Herr Regen: Weißt du…da gibt es viele Menschen, die den Regen brauchen.

Klein Mireille: Ja, wer denn? So viele lieben doch Frau Sonnenschein.

Herr Regen: Aber natürlich lieben sie sie. Doch es gibt auch Zeiten, wo du mal den Regen sehen musst.

Klein Mireille: Was sind denn das für Zeiten?

Herr Regen: Nun ja…kennst du das Gefühl, wenn auf einmal etwas gaaaanz doll weh tut? Etwas hier, in deiner Brust.

Klein Mireille: Wenn es sich so anfühlt, als würde es gleich zerspringen?

Herr Regen: Haargenau! Wenn die Menschen sich so fühlen, dann sehen sie den Regen gerne. Ich weine mit ihnen.

Klein Mireille: Also, macht es sie glücklich, dass noch jemand anderer mit ihnen weint?

Herr Regen: Ja, dann fühlen sie sich nicht so alleine. Außerdem brauchen die Pflanzen mich zum Wachsen und die anderen Tiere müssen von mir trinken.

Klein Mireille: Aber, wenn du gehst, Herr Regen, dann bin ich wieder traurig…

Herr Regen: Ich gehe ja nicht wirklich. Ich werde immer da sein, nur in anderer Form. Keine Angst, wir werden uns wiedersehen. Außerdem…wenn dein Herz wieder weh tut, dann schau einfach zum Himmel. Ich weine für dich und mit dir. Immer, überall.

Klein Mireille: G-G-Gut…Ich w-w-werde dich nicht v-v-vermissen.

Herr Regen: Tapferes kleines Kind. Ich muss jetzt gehen. Grüß mir Frau Sonnenschein von mir. Auf Wiedersehen, Mireille.

Klein Mireille: Auf Wiedersehen, Herr Regen! Auf Wiedersehen, Herr Regen! Ich werde dich niemals vergessen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s